Ausbildung zum Umgang mit Gasunfällen

Am Samstag den 10.10.2015 durften einige Kameraden der Wehren aus Mühlau, Hartmannsdorf und der Werksfeuerwehr „TOTAL Deutschland GmbH“ Hartmannsdorf an einer sehr gelungen Ausbildung im Umgang mit Gasunfällen in Freiberg teilnehmen.

Bevor es für die Kameraden zur Praxisausbildung ging, wurden diese im Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Mühlau, zum theoretischen Teil durch einen Mitarbeiter der „inetz GmbH Chemnitz“ geschult.

In Freiberg wurden uns dann mehrere Szenarien vorgestellt, so zum Beispiel eine Leck geschlagene Gasleitung, eine Verpuffung in einem Kellerraum oder eine beschädigte Leitung durch eine Baggerschaufel.

Uns wurde gezeigt und erklärt welche Gefahren auftreten können, was man zur Gefahrenabwehr unternehmen kann und es wurde ausdrücklich darauf hingewiesen, dass man Gasbrände nicht löschen soll, außer es sind Menschenleben in Gefahr!

Ein Löscherfolg durch Wasser ist nicht zu erwarten! Das beste Löschmittel gegen Gasbrände ist tatsächlich ein „Pulverlöscher ABC“. Diese sollten in ausreichender Stückzahl vorhanden sein und auch parallel und gleichzeitig vorgenommen werden.

Uns wurden aber auch die Grenzen im Kampf gegen einen Gasbrand aufgezeigt, wo jeglicher Löschversuch aussichtslos wird. Es ist je nach Situation einzuschätzen.

 

Bedanken möchten wir uns bei allen Beteiligten, die für diese gelungene Ausbildung beigetragen haben und diese ermöglichten!!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: