Ein Besuch der sich lohnt – DFM

Für alle Feuerwehr- und Technikinteressierten empfiehlt sich das Deutsche Feuerwehrmuseum (DFM) in Fulda. Wer unser Land bereist und in die Nähe der knapp 64.000 Einwohner zählenden Stadt in Hessen kommt, dem sei ein Besuch auf jeden Fall geraten.

Das Museum zeigt auf einer Ausstellungsfläche von 1.600m² anschaulich, die Geschichte des deutschen Feuerwehrwesens. Dass ein Besuch sich lohnt zeigen die durchschnittlich 25.000 Besucher jährlich. Jedoch versteht sich das DFM nicht nur als Präsentationsort für aktive und passive Einsatztechnik und Brandschutz, sondern auch als Ort von Zeit-, Kultur-, und Sozialgeschichte.

Gegründet wurde das Museum bereits 1963. Im Jahre 1988 erfolgte dann der Erweiterungsbau, um noch mehr Raum für Ausstellungsstücke zu schaffen.
Hauptaugenmerk der Einrichtung liegt auf Aufklärung und Präsentation. Gezeigt wird die Geschichte des Löschwesens vom Mittelalter bis heute. Es lassen sich Exponate wie Pumpen, Drehleitern und Fahrzeuge der bekannten Hersteller wie Magirus, Deutz,Hanomag-Henschel, MAN oder Mercedes-Benz finden. Dadurch, dass die Besucherwege höher liegen, als die Ausstellungsstücke, empfiehlt sich das Museum auch für Kinder und Personen mit körperlichen Einschränkungen, wie Rollstuhlfahrer.

Besondere „Highlights“ der Ausstellung sind die älteste fahrbare Handdruckspritze der Welt von 1624, aufwendig verzierte Pumpen aus dem Barock sowie die älteste, pferdegezogene Drehleiter von 1808. Aus der Neuzeit begeistern funktionstüchtige Dampfspritzen und erste elektrische Drehleitern und Fahrzeuge aus dem Anfang des 20. Jahrhunders.

Besonderer Wert liegt jedoch auf dem Gleichgewicht der Ausstellungsstücke. So finden sich nicht nur Exponate und Ausrüstung von Berufsfeuerwehren, sondern auch Einsatztechnik von kleineren Wehren im Besitz des Museums. Somit kommt jeder auf seine Kosten und kann sich mit der Ausstellung identifizieren. Sei er nun Laie oder Vollblutfeuerwehrmann.

Haben Sie schon „brennendes Interesse“ am Deutschen Feuerwehrmuseum gefunden? Schauen Sie doch einfach auf der Internetseite vorbei und erkundigen sich weiter.

Ein Besuch lohnt sich…

www.dfm-fulda.de

Werbeanzeigen
Werbeanzeigen
%d Bloggern gefällt das: