Archiv der Kategorie: Einsätze

TH1 Sturmschaden ( E7 )

… Noch auf dem Rückweg aus Hartmannsdorf wurden wir auf Grund der angekündigten Sturmlage zu einem weiteren Einsatz gerufen. Auf der Bergstraße wurde die Stromversorgung durch eine abgebrochene Kiefer zu Boden gerissen und stellte eine Gefahr im öffentlichen Bereich dar. Wir sicherten die Straße mit Hilfe von Bauzäunen des Bauhofes ab und informierten den Energieversorger. Dieser beseitigte die Schäden am Folgetag.

Bei weiteren Sturmschäden im Ortsgebiet wurden wir nicht tätig, da sich diese in Privatbesitz befanden oder keine konkrete Gefahr darstellten.

Werbeanzeigen

Ausgelöste BMA ( E6 )

Am Abend des 10.03.2019 wurden die Kameraden aus Mühlau und Hartmannsdorf um 21.27 Uhr zu einem ausgelöstem Melderalarm gerufen. Zielort war eine Pflegeeinrichtung auf der Chemnitzer Straße in unserer Nachbargemeinde. Sehr schnell stand fest, das es sich um eine Fehlauslösung handelte. Der Einsatz konnte somit beendet werden. Im Einsatz waren wir mit unserem HLF und RW sowie 12 Kameraden.

TH1 Wasser auf Straße ( E 4-5 )

Am 09.02.2019 wurden die Kameraden der Mühlauer Wehr um 12.12 Uhr per Meldeempfänger auf die Weststraße alarmiert.

Die Straße wurde im Bereich des Spielplatzes auf einer Länge von ca. 100m überflutet. Grund hierfür war das Abschmelzen des Schnees auf den umliegenden Feldern.

Das dortige Kanalsystem war mit der Aufnahme des Tauwassers einfach überfordert.

Da das Wasser in 2 angrenzende Gebäude einzudringen drohte, sicherten wir diese mit Hilfe unseres Doppelkammerschlauchsystem.

Ein Nachbar half ebenfalls, indem er mit einem Bagger einen kleinen Graben zog.

Die Straße wurde im Bereich der Überflutung vollgesperrt und konnte erst am darauf folgendem Tag durch das „Zurückbauen der Einsatzstelle“ wieder für den Verkehr freigegeben werden.

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Technische Hilfe ( E 3 )

Am Donnerstag den 07. Februar um 23:09 Uhr alarmierte uns die IRLS Chemnitz zu einem VKU auf der BAB 72 Fahrtrichtung Leipzig. Da auch der Leitstelle nicht völlig klar war, auf welchem Kilometerabschnitt sich der Unfall ereignete, wurden ebenfalls die Wehren aus Hartmannsdorf, Langenleuba-Oberhain, Penig und Niederfrohna alarmiert. Am Einsatzort angekommen waren alle Fahrzeuginsassen schon in Behandlung des Rettungsdienstes. Lediglich zum Einsatz kamen die Wehren aus Hartmannsdorf und Mühlau zum absperren und ausleuchten der Einsatzstelle. Des weiteren wurden kleiner Aufgaben, wie Batterie abklemmen, auslaufende Flüssigkeiten binden und kleine Trümmerteile zusammen kehren abgearbeitet.

Brand 2 / BMA ausgelöst ( E 2 )

Zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage wurden die Kameraden aus Mühlau und Hartmannsdorf am 09.01.2019 um 09.27 Uhr gerufen.

Zielort war hier die Firma Diamant Fahrradwerke GmbH in unserer Nachbargemeinde Hartmannsdorf. Die angerückten Kräfte konnten jedoch nur eine Fehlauslösung feststellen, sodass der Einsatz beendet werden konnte.

Brand 2 / Gebäudebrand ( E 1 )

Mit diesem Stichwort wurden die Wehren aus Mühlau und Hartmannsdorf am 07.01.2019 um 17.06 Uhr in die Bahnhofstraße alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung, in einem sehr unübersichtlichem Garagenkomplex kam es aus bisher ungeklärter Ursache zum Brandausbruch.

Mit mehreren Trupps unter PA wurde zu nächst versucht das Feuer zu lokalisieren, was sich auf Grund der starken Rauchentwicklung schwierig gestaltete.

Im weiteren Verlauf wurde ein Innenangriff mittels zwei C-Rohren durchgeführt, welcher aber nur für kurze Zeit Erfolg zeigte. Aufgrund einer abgehangenen Zwischendecke wanderte das Feuer von Raum zu Raum und setzte sich dann in einem Stroh- und Heulager fest.

Nach öffnen der Dachhaut mittels Rettungssäge und teileinriss einer Wand, wurden die Löschmaßnahmen von außen fortgesetzt. Hierbei kam ein mobiler Werfer zum Einsatz.

Der Einsatzleiter konnte dann kurz vor 24.00 Uhr “ Feuer aus “ vermelden.

Personenschäden gab es zum Glück nicht zu verzeichnen.

!! Ein großes Lob an alle eingesetzten Einsatzkräfte für die sehr gute Zusammenarbeit und für die gute Verpflegung mit warmen Getränken sowie Essen aus der Nachbarschaft !!

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

Brandeinsatz 07.12.18 ( E 20 )

In der Nacht zum 07. Dezember wurden die Kameraden aus Hartmannsdorf und Mühlau über DME und Sirene zur der Firma SLG auf die Burgstädter Straße alarmiert. Durch einen technischen Defekt an Akkus löste die Brandmeldeanlage aus.  Für die Kräfte aus Mühlau bestand beim Eintreffen an der Einsatzstelle kein Handlungsbedarf mehr und man konnte so in die wohlverdiente Bettruhe zurückkehren.

Einsatz BAB 72 ( E 19 )

Am 03. Dezember wurden die Wehren aus Mühlau, Niederfrohna und Tauscha gegen 14:45 Uhr auf die Autobahn A72 Richtung Chemnitz alarmiert. Kurz vor dem Rastplatz Mühlbachtal kam ein PKW durch Aquaplaning von der Fahrbahn ab. Beim Eintreffen der ersten Kräfte konnte der Insasse schon an den Rettungsdienst übergeben werden. So blieb nur noch das Absperren der Einsatzstelle und das Abklemmen der Fahrzeugbatterie. Dies war zudem für uns die letzte Alarmierung der Leitstelle Freiberg. Zum 05.Dezember wechselt der Kreis Mittelsachsen auf die IRLS Chemnitz.

Kellerbrand – Wohnhaus ( E 18 )

Am Samstag den 20.10.2018 wurde die Freiwillige Feuerwehr Mühlau mit dem Stichwort „Kellerbrand“ zur überörtlichen Hilfe nach Tauscha alarmiert.

In einem Wohnhaus an der Straße „Zur Lochmühle“ kam es in einem Hobbyraum zum Brandausbruch, welcher jedoch durch schnelles eingreifen zügig gelöscht und somit der entstandene Sachschaden gering gehalten werden konnte. Verletzte Personen gab es zum Glück nicht zu verzeichnen.

Die Kameraden aus Mühlau unterstützten den Einsatz mit einem Rettungstrupp sowie beim Belüften des Objektes.

Ebenfalls im Einsatz waren die Wehren aus Penig, Tauscha und Chursdorf, ein Rettungswagen und die Polizei.

 

 

 

 

Brand Bus auf A72 ( E17 )

Am Dienstag den 18.09.2018 wurden die Kameraden der FF Mühlau um 06.21 Uhr mit dem Stichwort “ brennt Bus auf BAB 72 “ alarmiert.

Bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle ( Fahrtrichtung Leipzig/ Niederfr. – Penig ) wurde der gemeldete Brand durch den Mühlauer Einsatzleiter bestätigt. Der Angriffstrupp legte noch im Fahrzeug den Atemschutz an, um schnellst möglich den Löschangriff beginnen zu können.

Das Löschfahrzeug aus Mühlau und Tauscha trafen gleichzeitig am Einsatzort ein, somit konnten zwei Trupps unter PA sofort eingesetzt werden.

Mittels 2 C-Rohren sowie später 2 Schaumrohren wurde versucht, das Feuer in den Griff zu bekommen. Leider konnte aufgrund der schnellen Flammenausbreitung das Ausbrennen des Fahrzeuges nicht verhindert werden.

Im weiteren Verlauf des Einsatzes kamen die Wehren aus Niederfrohna, Penig und Oberfrohna hinzu, um bei den Löschmaßnahmen und der Löschwasserversorgung zu unterstützen.

Die Autobahn musste in der Zeit von 06.30 Uhr bis 11.00 Uhr  ( Dauer Einsatzzeit ) mehrfach gesperrt werden.

Ebenfalls zum Einsatz kam die Polizei, die Autobahnmeisterei, eine Umweltfirma sowie ein Unternehmen mit Kran zum Bergen des Buses.

 

!! Großes Lob gilt den eingesetzten Kameraden und Wehren für die gute Zusammenarbeit !!

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Werbeanzeigen