Einsatzübersicht

Anzahl Einsätze im laufenden Jahr 2021:  09

 Einsätze 2020: 14 

Einsätze 2019: 22

Einsätze 2018: 20

Einsätze 2017: 17

Einsätze 2016: 19

Einsätze 2015: 17

Einsätze 2014: 24

Einsätze 2013: 50

 

 

TH1 – Ölspur ( E 09 )

Am 08.04.2021 wurde eine Ölspur in Höhe der Autobahnauffahrt Niederfrohna gemeldet, welche durch einen technischen Defekt an einem Fahrzeug verursacht wurde. Wir waren mit unserem Kommandowagen zur Erkundung und Absicherung vor Ort. Das entfernen der Ölspur und säubern der Straße, übernahm eine Firma. Ebenfalls im Einsatz war die Polizei und ein Abschleppunternehmen.

Brand 1 – Heckenbrand ( E 08 )

29.03.2021 um 15.25 Uhr – Mühlau – Eichenweg

Durch das Entfernen von Unkraut mittels offener Flamme, wurde die in unmittelbarer Nähe befindliche Hecke in Brand gesetzt. Durch das schnelle handeln der Nachbarn, wurden die Flammen mit einem Feuerlöscher und Gartenschlauch unter Kontrolle gebracht und gelöscht. Die eintreffenden Kräfte der FF Mühlau, führten eine Nachkontrolle durch und konnten anschließend den Einsatz zügig beenden.

TH1 – auslaufende Betriebsmittel nach VKU ( E 07 )

Am Donnerstagnachmittag des 11.03.2021 ging es für die Mühlauer Kameraden auf die A72 in Fahrtrichtung Leipzig. Neben den Mühlauer Einsatzkräften, wurden ebenfalls die Kameraden aus Tauscha mit ihrem Löschfahrzeug alarmiert. Zwischen den Anschlussstellen Niederfrohna und Penig hatte sich ein Transporter am rechten Fahrbahnrand überschlagen. Da Betriebsmittel aus dem Fahrzeug ausliefen, mussten diese durch die Einsatzkräfte aufgefangen werden. Die Bergung des Transporters durch den hinzugerufenen Abschleppdienst gestaltete sich schwierig. Der Einsatz konnte, nach der Unterstützung durch einen weiteren Autokran, erst kurz nach 19 Uhr beendet werden.

Dem verletztem Fahrzeugführer, wünschen wir auf diesem Wege alles Gute und eine schnellstmögliche Genesung.

Ausgelöste Brandmeldeanlage ( E 06 )

Am 11.02.2021 wurden wir erneut zur KOMSA AG nach Hartmannsdorf alarmiert. Auch dieser Einsatz musste als Fehlalarm verbucht werden. Ein thermischer Melder im Küchenbereich, wurde durch aufsteigenden Wasserdampf ausgelöst. Für uns bestand kein weiterer Handlungsbedarf.

 

TH1 – Transporter umgestürzt ( E 05 )

Am 26.01.2021 wurden die Kameraden der FF Mühlau erneut auf die A 72 alarmiert.

Ein Transporter kam bei winterlichen
Verhältnissen von der Fahrbahn ab, schleuderte in den Randstreifen und landete schließlich wieder auf der rechten Fahrspur, jedoch liegend.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte aus Mühlau und Tauscha, wurden bereits 2 Insassen vom Rettungsdienst betreut und behandelt.
Wir sicherten die Unfallstelle ab und befreiten im Anschluss einen Hund, welcher sich im hinteren Bereich des Fahrzeuges befand.

Die Fahrzeuginsassen kamen in ein Krankenhaus, der Hund wurde durch die Polizei in ein nahegelegenes Tierheim verbracht.

TH2 VKU – Person eingeklemmt ( E 04 )

Am frühen Nachmittag des 14.01.2021 wurde die FF Mühlau und FF Hartmannsdorf zum Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person auf die A72 in Richtung Leipzig alarmiert.

Vor Ort bestätigte sich die Meldung. In Höhe des „Rastplatz Am Mühlbachtal“ kam ein PKW von der Fahrbahn ab und überschlug sich mehrfach. In dessen Folge, blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen.

Nach den Sicherungsmaßnahmen, wurde die Rettung der Person eingeleitet.
Der Fahrer des PKW, konnte mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden und wurde anschließend an den Rettungsdienst übergeben.

Wir wünschen dem verletzen Fahrer auf diesem Wege alles Gute und eine schnelle Genesung.
Ein großes Dankeschön auch an die FF Hartmannsdorf für die gute und professionelle Zusammenarbeit.

Brandmeldeanlage ( E 03 )

Der dritte Einsatz des Jahres, ging für die Kameraden am 07.01.2021 um 08.26 Uhr auf ihren Funkmeldeempfängern ein.

Einsatzort war die Firma Komsa AG in der Nachbargemeinde Hartmannsdorf.

Ausgelöst wurde der Alarm durch einen thermischen Brandmelder im Küchenbereich.

Für die Mühlauer Kräfte, bestand nach der Lageerkundung durch die Kameraden der FF Hartmannsdorf, kein Handlungsbedarf.

Die Mühlauer Wehr, konnte nach kurzer Zeit mit Löschfahrzeug und Rüstwagen wieder einrücken.

 

Erkundung – Rauchentwicklung ( E 02 )

Am 02.01.2021 um 10.35 Uhr, wurde unser Wehrführer zur Erkundung einer unklaren Rauchentwicklung in das Gewerbegebiet Mühlau gerufen. Ziel war die Firma Entsorgungsdienste Lang an der Lindenstraße.

Nach kurzer Lageerkundung, konnten keine weiteren Feststellungen vor Ort gemacht werden.

Dieser Einsatz stellte sich als Fehlalarm heraus.

 

Brand 1 – brennt Hecke zwischen Häusern ( E 01 )

Nachdem das Jahr 2020 für die Freiwillige Feuerwehr Mühlau doch relativ ruhig zu Ende ging ( 14 Einsätze ), wurden die in Bereitschaft stehenden Kameraden kurz nach 24.00 Uhr gleich zum 1. Einsatz 2021 alarmiert.

Grund hierfür war ein ausgedehnter Heckenbrand im Ortsgebiet. Beherzt eingreifende Bürger, konnten mittels Gartenschlauch die Flammen eindämmen und so schlimmeres verhindern.

Die Restablöschung und Kontrolle mittels Wärmebildkamera, wurde durch die Kameraden durchgeführt.

Der Einsatz wurde nach ca. 45 Minuten beendet und die Kameraden konnten zu ihren Familien zurück kehren.

Weihnachtsgrüße

Die Wehrleitung der Freiwilligen Feuerwehr Mühlau wünscht allen Kameradinnen und Kameraden, deren Familien, sowie allen Mühlauer Bürgern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr, verbunden mit den besten Wünschen für 2021.